Applied Materials warnt vor Verlusten

Montag, 2. Februar 2009 15:01
Applied Materials

SANTA CLARA - Der weltweit führende Halbleiterausrüster Applied Materials (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177) hat vor einem schwächeren ersten Quartal 2009 gewarnt. Aufgrund der weltweiten sinkenden Nachfrage, Zahlungsausfälle bei Kunden und Restrukturierungsaufwendungen werde im Januarquartal ein Verlust anfallen, so das Unternehmen.

Für das Januarquartal rechnet Applied Materials nunmehr mit einem Nettoverlust von neun bis elf US-Cent je Aktie. Noch im November hatte Applied ein ausgeglichenes Ergebnis bzw. einen Nettogewinn von bis zu vier US-Cent je Aktie in Aussicht gestellt. Im Bezug auf Restrukturierungen rechnet das Unternehmen mit Belastungen in Höhe von 133 Mio. Dollar. Abschreibungen auf Lagerbestände dürften zu weiteren Wertberichtigungen von 20 Mio. Dollar führen, heißt es. Zudem rechnet Applied mit Abschreibungen in Höhe von 48 Mio. Dollar oder zwei US-Cent je Aktie im Zusammenhang mit zweifelhaften Kundenaufträgen.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...