Applied Materials und Tokyo Electron fusionieren zum weltgrößten Halbleiterausrüster

Mega-Fusion in der Chipausrüsterbranche

Dienstag, 24. September 2013 14:00
Applied_Materials.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Mega-Fusion in der Chip-Ausrüsterindustrie. Der amerikanische Marktführer Applied Materials fusioniert durch einen Aktientausch mit dem direkten Konkurrenten Tokyo Electron. Der neue Halbleiter- und Display-Ausrüster hat eine Marktkapitalisierung von 29 Mrd. US-Dollar. Applied Materials-Aktien legen im frühen Handel deutlich zu.

Der Verwaltungsrat beider Gesellschaften hat der Transaktion bereits zugestimmt. Demnach sollen Tokyo Electron-Aktionäre 3,25 Aktien der neuen Gesellschaft für jede Tokyo Electron-Aktie erhalten. Applied Materials-Aktionäre (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177) sollen eine Aktie der neuen Firma für eine ausstehende Applied Materials-Aktie erhalten. Die fusionierte Gesellschaft soll von Tetsuro Higashi, der als Chairman fungieren wird und Gary Dickerson geleitet werden, der als CEO der neuen Gesellschaft vorstehen wird. Der Applied Materials-Manager Bob Halliday wird als Finanzchef (CFO) der neuen Gesellschaft die Verantwortung für die Finanzen übernehmen.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...