Applied Materials mit schwachem Ausblick

Mittwoch, 12. Februar 2003 08:49

Der weltweit führende Halbleiterausrüster Applied Materials (Nasdaq: AMAT<AMAT.NAS>, WKN: 865177<AP2.FSE>) konnte zwar im vergangenen Quartal noch einen leichten Gewinn ausweisen, gleichzeitig sieht das Unternehmen im laufenden Quartal seine Ergebnisse hinter den ursprünglichen Prognosen zurückbleiben. Für das vergangene erste Fiskalquartal meldet Applied einen marginalen Nettogewinn von 6,2 Mio. US-Dollar oder ein ausgeglichenes Ergebnis auf Pro-Aktie-Basis. Darin fanden Abschreibungen in Höhe von 99 Mio. Dollar in Verbindung mit weiteren Stellenkürzungen zunächst keine Berücksichtigung. Die Umsatzerlöse kletterten von 1,00 Mrd. Dollar im Vorjahresquartal, auf 1,05 Mrd. Dollar im vergangenen ersten Fiskalquartal 2003. Mit den vorgelegten Zahlen blieb der Halbleiterausrüster insgesamt hinter den Vorgaben der Analysten zurück, welche im Vorfeld mit einem Plus von zwei Cent je Aktie, sowie mit Einnahmen von 1,1 bis 1,2 Mrd. Dollar kalkuliert hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...