Applied Materials meldet Verluste und erwartet leichten Umsatzanstieg

Halbleiterausrüster

Freitag, 17. Mai 2013 09:03
Applied_Materials.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist Applied Materials hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2013 seinen Umsatz gegenüber dem Vorquartal steigern und die Markterwartungen der Analysten übertreffen können.

Für das vergangene Aprilquartal meldet Applied Materials (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177) einen Umsatzrückgang einen Umsatzrückgang um 22,3 Prozent auf 1,97 Mrd. US-Dollar. Dabei entstand zunächst ein Nettoverlust von 129 Mio. US-Dollar oder elf US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 34 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Applied einen Nettogewinn von 199 Mio. Dollar oder 16 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten um drei Cent je Aktie übertreffen.

Die Bruttomarge (Non-GAAP) kletterte auf 43,2 Prozent, nach 39,8 Prozent im Vorquartal. Im Kerngeschäft Silicon Systems Group (SSG) summierten sich die Orders auf 1,55 Mrd. Dollar, ein Zuwachs von 14 Prozent. Die Nettoerlöse kletterten um 33 Prozent auf 1,29 Mrd. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...