Applied Materials meldet Gewinnrückgang, glänzt aber mit positivem Ausblick

Freitag, 17. Februar 2012 08:49
Applied Materials

SANTA CLARA (IT-Times) - Der weltgrößte Halbleiter- und Solarausrüster Applied Materials hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2012 zwar einen Gewinneinbruch von 77 Prozent gegenüber dem Vorjahr hinnehmen müssen, gleichzeitig erwartet das Unternehmen für das laufende zweite Fiskalquartal 2012 jedoch höhere Umsätze. Applied Materials-Aktien legen daraufhin nachbörslich um rund fünf Prozent zu.

Der Umsatz ging im vergangenen Januarquartal auf 2,19 Mrd. US-Dollar zurück, nach Einnahmen von 2,69 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei verdiente Applied Materials (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177) unter dem Strich 117 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 506 Mio. Dollar oder 38 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente Applied Materials 18 US-Cent je Aktie und übertraf damit die Markterwartungen der Analysten, die im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 12 US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von 1,97 Mrd. Dollar gerechnet hatten.

Applied Materials CEO Mike Splinter sieht jedoch Besserung in Sicht. Die globale Nachfrage nach Mobilfunkgeräten hätten die Investitionen bei Halbleiterunternehmen angekurbelt, so der Manager. Chiphersteller würden wieder aggressiver investieren, heißt es aus dem Unternehmen. Dies macht sich auch im verbesserten Ausblick für das laufende zweite Fiskalquartal 2012 bemerkbar.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...