Applied Materials baut weitere 2.000 Stellen ab

Dienstag, 18. März 2003 16:33

Applied Materials (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177), US-amerikanischer Halbleiterausrüster, wird im Rahmen eines Kosteneinsparungsprogramms 2.000 Stellen abbauen und weltweit einige Fabriken schließen. Dies gab das Unternehmen am Dienstag bekannt.

In Nordamerika sind etwa 1.400 Mitarbeiter betroffen. Die Kündigungen werden zum Ende des 2. Quartals ausgesprochen, so Applied Materials. Die restlichen 600 Stellen werden weltweit zum Ende des 4. Quartals abgebaut.

Nachdem bereits im November des letzten Jahres rund 11 Prozent der Mitarbeiter entlassen wurden und nun nochmals 14 Prozent folgen, scheint ein Ende des Stellenabbaus in Sicht.

Die Aktien des weltweit größten Halbleiterausrüsters verlieren in New York zu Handelsbeginn 0,14 Prozent auf 13,11 Dollar. (sge)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...