Apples Streaming-Musikservice: Gespräche festgefahren

Musik-Streaming

Montag, 1. Oktober 2012 09:16
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Apples Pandora-Konkurrent kommt nicht in Fahrt. Nach dem in den vergangenen Wochen über einen baldigen Eintritt von Apple in den Internet-Radiomarkt spekuliert wurde, scheinen die Gespräche mit Musik-Labels nunmehr festgefahren.

Bislang konnte sich Apple nicht mit Sony auf einen Lizenzvertrag einigen, berichtet die New York Post. Sony/ATV hatte dem Bericht zufolge höhere Lizenzgebühren pro Song gefordert, die Apple nicht zu bezahlen bereit war. Der Konkurrent Pandora Media zahlt eine bestimmte Rate für alle Songs, die im Internet abgespielt werden. Apple strebt dem Bericht zufolge eine flexiblere Lizenz an, die dem Mac-Hersteller erlaubt, Nutzer direkt auf dem iTunes Store zu leiten. Außerdem will Apple ausgesuchte Künstler öfter abspielen als dies bei Pandora und oder bei einem anderen Musik-Services der Fall ist, heißt es. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...