Apples ResearchKit kommt gut an - bereits tausende von Anmeldungen

ResearchKit

Freitag, 13. März 2015 10:23
Apple ResearchKit

CUPERTINO (IT-Times) - Zu Wochenbeginn hatte Apple neben seiner Apple Watch auch gleich eine Open-Source-Softwareschnittstelle bzw. Softwareumgebung für die medizinische Forschungsindustrie vorgestellt. ResearchKit soll mit Hilfe der Erlaubnis von Nutzern medizinische Daten zu Forschungszwecken sammeln.

ResearchKit soll dadurch Ärzten, Medizinern und Wissenschaftlern dabei helfen, medizinische und gesundheitliche Daten zu sammeln, um Studien über verschiedene Erkrankungen (Asthma, Diabetes, Parkinson usw.) durchzuführen. Dabei werden unter anderem Gesundheitsdaten (Gewicht, Bludruck, Blutzuckerspiegel) über Geräte wie zum Beispiel über die neue Apple Watch gesammelt, wenn der Nutzer sein Einverständnis gibt.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...