Apples neuer iPad in neun weiteren Ländern verfügbar

Montag, 30. April 2012 08:02
Apple_iPad_HD.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat seinen neuen iPad in neun weiteren Ländern auf den Markt gebracht. Der neue Apple-Tablet steht nunmehr in insgesamt 56 Ländern weltweit zum Verkauf, so der Branchendienst BGR.com.

Ab sofort können auch Kunden und Interessenten in Indien, Kolumbien, Estland, Israel, Lettland, Litauen, Montenegro, Südafrika und Thailand den neuen iPad von Apple erstehen. Schon zu Monatsbeginn hatte Apple seinen neuen iPad in 21 weiteren Ländern auf den Markt gebracht. Apple hat im jüngsten Quartal 11,8 Millionen iPads weltweit verkaufen können. Das Unternehmen blieb zwar damit hinter den Schätzungen der Analysten zurück (12 bis 13 Millionen Einheiten), konnte aber gleichzeitig seinen iPad-Absatz um mehr als 250 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...