Apples kommendes iPhone 7 soll neue Standards setzen

Smartphones

Mittwoch, 29. April 2015 08:02
Apple iPhone 6 Modelle

CUPERTINO (IT-Times) - Im jüngsten Quartal konnte Apple mehr als 61 Mio. iPhones verkaufen, nachdem das Unternehmen erstmals überhaupt in einem Quartal mehr Telefone in China als in den USA absetzen konnte - ein tolles Ergebnis. Inzwischen arbeitet Apple offenbar bereits an der nächsten iPhone-Generation - dem iPhone 7.

Wie der Branchendienst The Mac Observer berichtet, soll das iPhone 7 in puncto Hardware und Technik neue Standards setzen. Branchengerüchten zufolge wird das iPhone 7 einen Rahmen aus Flüssigmetall haben und damit deutlich steifer sein. Auch die Force Touch Technik soll dann im neuen iPhone 7 integriert werden, wodurch sich bestimmte Tasks je nach Druckstärke steuern lassen. Infolge der Übernahme von LinX soll auch eine DSLR-Kamera Einzug halten. Gleichzeitig können iPhone-Fans mit einem deutlich leistungsstärkeren 64-bit A9 Prozessor in Kombi mit einem 2GB RAM-Arbeitsspeicher rechnen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...