Apples iWatch - über 200 Mitarbeiter sollen an Computeruhr arbeiten

Smartwatch

Mittwoch, 12. Februar 2014 08:20
Apple_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem bereits durch verschiedene Medienberichte publik wurde, dass Apple nicht nur an einer iWatch, sondern auch an einer passenden Mobile App mit dem Namen Healthbook arbeitet, wurden nunmehr weitere Details zum geplanten Smartwatch-Projekt von Apple bekannt.

Wie der Branchendienst Mobilehealthnews berichtet, sollen inzwischen mehr als 200 Mitarbeiter an dem iWatch-Projekt arbeiten. Die Smartwatch wird bei Apple als ergänzendes Gerät gesehen, welches mit einfachen technischen Funktionen ausgerüstet sein soll. Damit dürfte Apple auch keine Genehmigung der FDA benötigen. Dies würde aber um Umkehrschluss auch bedeuten, dass der Funktionsumfang der geplanten Healthbook App eher bescheiden ausfallen wird. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...