Apples iWatch könnte für Milliardenumsätze sorgen

Mittwoch, 20. Februar 2013 08:27
Apple Headquarter

CUPERTINO (IT-Times) - Die Gerüchte verdichten sich, dass Apple tatsächlich an einer iWatch Uhr arbeitet. Während Marktbeobachter noch rätseln, wann denn eine solche Uhr auf den Markt kommen wird, kalkulieren erste Analysten bereits mit potentiellen Umsätzen aus dem Uhrenverkauf.

Bei RBC Capital Markets geht man beispielsweise davon aus, dass eine iWatch für einen zusätzlichen Umsatz von 7,0 bis 9,0 Mrd. US-Dollar sowie einen zusätzlichen Nettogewinn von 1,50 bis 2,00 US-Dollar je Aktie sorgen könnte. Die Analysten nehmen dabei an, dass Apple binnen 12 Monaten 40 Millionen iWatch Uhren verkaufen kann. Durch den zusätzlichen Gewinn von 1,50 bis 2,00 Dollar je Aktie könnte die Apple-Aktie um 25 US-Dollar mehr Wert sein, schätzen die Analysten, wie der Branchendienst ValueWalk berichtet. Die RBC-Experten bleiben daher bei ihrer Einschätzung „outperform“ und sehen ein Kursziel von 600 US-Dollar für den Wert. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...