Apples iPhone 6 soll mit neuem Co-Prozessor kommen

Smartphone-Prozessoren

Dienstag, 26. August 2014 07:46
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Die Gerüchte über Apples kommendes iPhone 6 reißen nicht ab. Nachdem das iPhone 6 voraussichtlich einen 1GB großen RAM-Speicher haben wird, soll auch ein neuer Motion Co-Prozessor den A8 Chip ergänzen.

Dies will zumindest der Branchendienst GeekBar erfahren. Demnach soll der neue A8 Prozessor mit einem Motion Co-Prozessor mit dem Codenamen Phosphorus ausgeliefert werden und damit in der Lage sein, mehr Informationen zu sammeln, als der M7 Co-Prozessor im iPhone 5s. Der neue Co-Prozessor soll in der Lage sein, verschiedene Informationen von Wearables und integrierte Sensoren zu sammeln, wodurch beispielsweise Blutzucker- und Cholesterin-Werte und der Kalorienverbrauch gemessen werden können. Der Co-Prozessor soll diese an den A8 Chip weiterreichen, wodurch diese Daten in der Apple Healthkit Service App zur Verfügung stehen. Marktbeobachter gehen davon aus, dass Apple das iPhone 6 am 9. oder 19. September vorstellen wird. (ami)

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...