Apple zieht mit kostenlosem iWork gegen Microsofts Office zu Felde

Bürosoftware

Montag, 4. November 2013 08:17
Apple_logo.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple greift Microsoft im Office-Bereich mit kostenloser Software an. Die Bürosoftware iWork, die aus einer Reihe von Anwendungen für den Office-Bereich besteht, soll kostenlos an alle Käufer eines neuen Macs oder eines iPads oder iPhones gehen, wie die New York Times berichtet.

Jede Apple-App kostet für gewöhnlich rund zehn US-Dollar. Mit dem Schritt der kostenlosen Abgabe der Software will Apple nicht nur den Absatz von Macs, iPads und iPhones zum Weihnachtsgeschäft ankurbeln, sondern gleichzeitig auch Microsoft Marktanteile abnehmen. Jüngst hatte Apple auch die neueste Version seines Macintosh-Betriebssystems Mac OS X 10.9 Mavericks vorgestellt. Für bestehende Mac-Anwender ist das Upgrade auf das neue Betriebssystem kostenfrei. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...