Apple zeigt Interesse an BlackBerry-Assets

Smartphones

Montag, 11. November 2013 07:56
BlackBerry_logo.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Nachdem bereits Lenovo und anderen Technologiekonzernen ein Interesse an den Vermögenswerten von BlackBerry nachgesagt wird, soll nunmehr auch der Mac-Hersteller Apple an IP-Assets des kanadischen Smartphone-Herstellers interessiert sein, wie Reuters berichtet.

Im Mittelpunkt des Interesses von Apple stehen dabei offenbar die Mobile-Patente der Kanadier. Allerdings soll BlackBerry bislang eine Zerschlagung abgelehnt haben. Ein Teilverkauf sei nicht im besten Interesse der BlackBerry-Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre, heißt es. Neben Apple sollen auch Microsoft, Google und Cisco Systems Interesse an BlackBerry gezeigt haben, wobei diese Gespräche bislang aber ergebnislos verliefen. BlackBerry steht nach hohen Verlusten im jüngsten Quartal mit dem Rücken zur Wand und hofft mit einem neuen CEO, dem ehemaligen Sybase-Chef John S. Chen, die Wende zu schaffen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...