Apple wirft Apple Watch Konkurrenten aus seinen Stores

Smartwatches

Donnerstag, 12. März 2015 08:33
Apple Watch Black Space

CUPERTINO (IT-Times) - Apple bringt am 24. April seine Apple Watch auf den Markt. Damit steigt das Unternehmen in den Markt für Wearables (tragbare Elektronikgeräte) ein. Um in seinen eigenen Apple Stores Platz zu schaffen, hat Apple offenbar den Verkauf von Konkurrenzgeräten eingestellt.

Dies berichtet zumindest der Branchendienst Re/code. Demnach sind in Apple Stores in San Francisco, Palo Alto, Los Angeles und New York keine Konkurrenzgeräte wie das Jawbone Up und das Fitness-Band Nike+ FuelBand mehr zu finden. Das Mio, ein Gerät, welches den Puls misst, ist nur noch in Apples Online-Store erhältlich. Zudem soll Apple andere Fitness-Tracker-Hersteller bereits informiert haben, dass ihre Produkte nicht mehr länger in Apple Stores angeboten werden.

Meldung gespeichert unter: Apple Watch

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...