Apple will weitere Zulieferer hinzuziehen

Apple diversifiziert Zulieferliste weiter

Donnerstag, 27. Juni 2013 11:03
Apple_logo.gif

TAIPEH (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple will bei Komponenten-Bestellungen weitere Hersteller hinzuziehen und Orders künftig auf zwei bis drei Hersteller verteilen, anstatt bislang auf ein bis zwei Hauptauftragshersteller zu vertrauen.

Mit dem Vorstoß will das Unternehmen Risiken im Zusammenhang mit Lieferengpässe weiter minimieren, nachdem Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) bei der Einführung des iPhone 5 zeitweise mit Lieferengpässen zu kämpfen hatte. EMS-Hersteller (Electronics Manufactoring Service) werden als erstes von der neuen Strategie betroffen sein, berichtet der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Industriequellen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...