Apple will um iPhone-Marke in Brasilien kämpfen

Markenstreit in Brasilien

Freitag, 15. Februar 2013 08:24
Apple_logo.gif

RIO DE JANEIRO (IT-Times) - Apple hatte am Mittwoch den Markenrechtsstreit um die Marke iPhone in Brasilien verloren. Die Rechte an der Marke wurden der einheimischen Gradiente Eletronica SA zugesprochen, wie Reuters berichtet.

Nunmehr will Apple die Entscheidung der Regulierungsbehörden anfechten. Der brasilianische Unterhaltungselektronikhersteller Gradiente hatte die Rechte an der Marke iPhone in 2000 beantragt, sieben Jahre bevor Apple sein erstes Smartphone auf den Markt brachte. Apple hatte jedoch in 2008 die Genehmigung erhalten, die Marke zu nutzen. Gradiente muss nunmehr in den nächsten 60 Tagen nachweisen, dass man die Marke auch zwischen 2008 und Januar 2013 verwendet hat. Marken müssen in Brasilien binnen fünf Jahren entwickelt werden, nachdem die Marke zugeteilt wurde. Apple hat nunmehr die Möglichkeit, den Fall erneut verhandeln zu lassen und eine außergerichtliche Einigung mit Gradiente zu erzielen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...