Apple will Samsung-Modelle aus US-Läden verbannen

Patentstreit geht in die nächste Runde

Donnerstag, 8. August 2013 09:34
Apple_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Nur wenige Tage nachdem Apple durch ein seltenes Veto der US-Regierung an einem Importverbot für ältere iPhone- und iPad-Modelle vorbeischrammte, geht der iPhone-Hersteller nunmehr selbst in die Offensive und will Samsung-Smartphones und -Tablets aus den US-Läden verbannen.

Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) will vor dem US-Berufungsgericht den Verkauf von Samsung-Modellen in USA erzwingen, nachdem eine Jury in Kalifornien zu dem Urteil kam, dass Samsung iPhone-Patente verletzt hat. Später wird eine Entscheidung der US-Handelsbehörde erwartet, die darüber zu entscheiden hat, ob ein Importverbot für einige Samsung-Modelle in den USA verhängt wird, wie Bloomberg berichtet.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...