Apple will offenbar Yen-basierte Bonds ausgeben

Kapitalmarkt: Apple will weitere Finanzmittel aufnehmen

Mittwoch, 27. Mai 2015 08:21
Apple

TOKIO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple will sich offenbar weiter verschulden und das aktuell niedrige Zinsniveau für eine Kapitalaufnahme nutzen. Geplant ist demnach die Platzierung eines weiteren Bonds - und zwar in Yen.

Dabei will Apple erstmals im Juni Yen-dominierte Bonds  im Volumen von 200 Mrd. Yen bzw. 1,6 Mrd. US-Dollar platzieren, will der Branchendienst Marketwatch.com erfahren haben. Die neuen Mittel sollen zur Finanzierung des bestehenden Aktienrückkaufprogramms und Dividendenzahlungen dienen, aber möglicherweise auch, um die japanischen Operationen des Unternehmens auszubauen, heißt es. Offiziell wollte Apple die Bond-Platzierung noch nicht bestätigen. Apple war Anfang Mai bereits an den Kapitalmarkt herangetreten und hatte weitere Unternehmensanleihen ausgegeben. Zuvor hatte Apple erstmals auch Eurobonds platziert. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple, Telekommunikation und/oder Mac via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mac

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...