Apple will mit eBook-Service in Japan an den Start gehen

eBooks

Mittwoch, 2. Januar 2013 09:55
Apple

TOKIO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple plant einen eigenen eBook-Service in Japan und sucht dabei die Nähe zu lokalen japanischen Verlagshäusern, berichtet die japanische Zeitung Nikkei.

Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) will dem Bericht zufolge bereits Ende des Monats mit dem Verkauf von japanischsprachigen eBook beginnen, die auf dem iPhone und iPad gelesen werden können. Derzeit hält Apple über den iPad einen Marktanteil von rund 60 Prozent im japanischen Tablet PC Markt. Diese Marktstellung will Apple dazu nutzen, um auch seine Vormachtstellung im eBook-Markt weiter auszubauen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...