Apple will Kooperationen mit Mobilfunk-Carrier ausbauen

Apple-Produkte

Dienstag, 11. Februar 2014 08:53
Timothy Donald Cook

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem der iPod seinen Höhepunkt längst überschritten hat und Apple im jüngsten Quartal auch weniger iPhone-Telefone verkaufen konnte als erwartet, scheinen die Tage des hohen Wachstums bei Apple gezählt.

Dem will Apple durch eine Offensive in Schwellenländern entgegentreten, wie Apple CEO Tim Cook im Interview mit dem Wall Street Journal andeutet. Cook verwies im Interview nochmals darauf, dass das jüngste Quartal ein Rekordquartal für Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) war. Der Mac-Hersteller konnte im jüngsten Quartal den höchsten Umsatz in der Firmengeschichte melden, auch die iPhone- und iPad-Verkäufe erreichten einen neuen Rekord. Zudem war das jüngste Quartal eines der besten Quartale in puncto Mac-Absatz. Rund 70 Prozent des Geschäfts tätig Apple durch indirekte Verkäufe, wie über Mobilfunk-Carrier. Insgesamt glaubt Cook, dass die besten Tage von Apple noch bevorstehen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...