Apple will iPad-Markenstreit mit Proview beilegen

Montag, 23. April 2012 13:45
Apple_iPad2_smartcover.gif

BEIJING (IT-Times) - Apple und die chinesische Proview haben Gespräche begonnen, um ihren Rechtsstreit rund um die Marke iPad endgültig beizulegen, berichtet IDG News Services. In der Vorwoche hatte ein chinesisches Gericht die beiden Firmen zu einer Einigung im Rahmen eines Schlichtungsverfahrens aufgefordert.

Bei dem Streit geht es darum, ob Apple die Rechte an der Marke iPad auch in China besitzt. Sollte Apple den Fall in China verlieren, könnte Proview ein Verkaufsverbot des iPads in China durchsetzen. Apple bleibt jedoch bei seinem bisherigen Standpunkt, wonach das Unternehmen die Rechte an der Marke iPad bereits in 2009 von Proview lizenziert hat. Proview behauptet jedoch, dass die Transaktion ungültig ist. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...