Apple - wie stark ist das iPhone-Geschäft?

Anaysten rechnen mit weiter steigenden iPhone-Verkaufszahlen

Dienstag, 4. August 2015 09:03
Apple iPhone 6 Modelle

NEW YORK (IT-Times) - Apple-Aktien standen zuletzt an der New Yorker Nasdaq weiter unter Druck und verloren mehr als 2,3 Prozent. Analysten verweisen die hohe Abhängigkeit von Apple vom Smartphone-Geschäft durch das iPhone.

Das iPhone-Geschäft steuerte im jüngsten Quartal rund drei Viertel der Umsätze und den Großteil der Gewinne von Apple bei. Verlangsamt sich das Wachstum in diesem Markt oder verliert Apple Marktanteile wie zuletzt in China, könnte dies große Auswirkungen auf die künftige Umsatz- und Ertragsentwicklung von Apple haben.

Bei der Schweizer Großbank UBS ist man jedoch nach wie vor optimistisch, dass Apple seine iPhone-Verkäufe weiter steigern kann. Auch im anstehenden Fiskaljahr 2016, welches im September 2016 endet, erwarten die UBS-Banker steigende Verkaufszahlen. UBS Analyst Steve Milunovich geht davon aus, dass Apple 245 Millionen iPhones im Fiskaljahr 2016 verkaufen kann, nach 229 Millionen iPhones im Fiskaljahr 2015, so das Anleger-Magazin Barron`s.

Meldung gespeichert unter: iPhone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...