Apple: Weihnachtsansturm setzt iTunes zu

Dienstag, 2. Januar 2007 00:00
Apple

NEW YORK - Der Feiertagsansturm und zahlreiche Neukunden setzten den Online-Musikdienst iTunes des US-Computerherstellers Apple Computer (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) zeitweise außer Betrieb.

Viele Kunden erhielten statt Musiksongs oder Videos nur Fehlermeldungen. Hintergrund war offensichtlich ein unerwartet hoher Traffic-Anstieg, nachdem Apple seine Strategie nochmals leicht abgeändert hatte und seine neuen iPod-Produkte (5.5G iPod, 2G iPod Nano und 2G iPod Shuffle) ohne Installations-CD für den iTunes-Shop auslieferte. Neukunden sind somit gezwungen die Webseite Apples aufzusuchen, um sich die Software herunterzuladen. Während die Zugriffszahlen auf den Musik-Shop iTunes um 413 Prozent anstiegen, kletterten die Besucherzahlen im Apple Store um 110 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: iTunes

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...