Apple wehrt sich gegen NYT-Bericht

Mittwoch, 2. Februar 2011 08:05
Apple

NEW YORK (IT-Times) - Am Vortag hatte die New York Times berichtet, dass Apple eine Sony App abgelehnt hat, da die Japaner auf ein anderes Zahlungssystem als auf Apples In-App Payment-System gesetzt haben.

Bei Apple sieht man die Sachlage anders. Apple-Sprecherin Trudy Muller stellte gegenüber Bloomberg klar, dass man die Geschäftsbedingungen und Guidelines für Entwickler nicht geändert habe. Man verlange lediglich, dass eBooks, die außerhalb der App erworben werden können, auch über die In-App-Funktion gekauft werden können, heißt es. Wird das Produkt innerhalb der App über Apples Abrechnungssystem erworben, streicht Apple eine Verkaufsprovision von 30 Prozent ein. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...