Apple wegen Technologien in iPhone und iPad von Nokia verklagt

Freitag, 7. Mai 2010 18:27
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Die finnische Nokia Oyj (WKN: 870737) will Apple verklagen. Das Unternehmen erklärte heute, dass das iPhone von Apple sowie das iPad 3G insgesamt fünf Patente von Nokia verletzten würden.

Die Patente beziehen sich auf Technologien zur Sprach- und Datentransmission, so Nokia. Durch diese Technologien würden das Design und die Leistung der Geräte nachhaltig verbessert und es wären kleinere und kompaktere Geräte möglich. Paul Melin, General Manager im Patentgeschäft von Nokia, erklärte, dass das Unternehmen führend bei der Entwicklung von mobilen Einheiten gewesen sei. Nun wolle man diesen Vorsprung verteidigen. Rund 40 Mrd. Euro hatte Nokia in den letzten zwei Jahrzehnten in die Forschung und Entwicklung gesteckt.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...