Apple: Wechsel von Intel zu ARM-Prozessoren?

Halbleiter

Dienstag, 5. August 2014 08:00
Apple

NEW YORK (IT-Times) - Schon seit Jahren wird darüber spekuliert, ob Apple sich bei seinen Mac-Rechnern von Intel verabschieden wird und künftig auf eigene ARM-basierte Prozessoren setzen wird. Der Branchendienst Quartz gräbt dieses Gerücht wieder aus.

Ein Wechsel von Apple auf eigene ARM-basierte Prozessoren könnte gleich mehrere Vorteile für den Mac-Hersteller bringen. So könnte Apple seine Macs preisgünstiger am Markt anbieten, denn immerhin fallen für einen aktuellen Intel i7 Prozessor Kosten von 300 bis 400 US-Dollar an. Ferner könnte Apple von einem reduzierten Stromverbrauch für ARM-Chips profitieren. Darüber hinaus könnte Apple beim Wechsel auf eigene ARM-basierte Prozessoren eine weitere wichtige Komponente bzw. Technik selbst kontrollieren. Mit seinem A7 Prozessor dominiert Apple den Markt für 64-bit-Mobile-Chips. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...