Apple veröffentlicht Final Cut Pro X

Mittwoch, 13. April 2011 15:56
Apple

LAS VEGAS (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple hat mit Final Cut Pro X die neueste Version seiner populären Videoschnittsoftware veröffentlicht. Final Cut Pro X versteht sich als Neuaufbau der zwölf Jahre alten Videoschnittsoftware, wobei die Version auch gleichzeitig die erste 64-Bit Version der Software ist, so Apple-Manager Peter Steinauer gegenüber CNN>/i>.

Final Cut Pro X ist in Cocoa programmiert und kommt mit einer ganzen Reihe neuer Features daher, wodurch Anwender beispielsweise bestimmte Stellen im Video mit Schlüsselwörtern versehen können. Zudem nutzt die Software alle vorhandenen Prozessorkerne, wodurch Videodaten während der Bearbeitung stetig „on the fly“ gerendert werden können. Zudem soll Final Cut Pro X auch automatisch Farben zwischen zwei Videoclips automatisch erkennen und angleichen können. Ab Juni soll Final Cut Pro X dann für 299 US-Dollar in den Handel kommen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...