Apple verliert Artificial Intelligence-Experten: Daniel Gross kündigt und wird Partner bei Y Combinator (YC)

Personalie

Mittwoch, 11. Januar 2017 19:29
Apple Headquarter

CUPERTINO (IT-Times) - Auch Apple Inc. will in Sachen Künstliche Intelligenz mithalten können. Nun hat der iPhone-Hersteller einen Experten auf dem Gebiet Artificial Intelligence verloren.

So musste Apple die Kündigung von Daniel Gross hinnehmen. Gross ist Gründer des Startups Cue, das sich mit dem Thema der künstlichen Intelligenz beschäftigt. Cue wurde im Jahre 2013 von Apple für mindestens 40 Mio. US-Dollar übernommen.

Nach der Akquisition war Gross, der 1991 geboren wurde, war bei Apple in Sachen Machine Learning tätig. Mit Cue hatte er einen persönlichen Assistenten entwickelt, der Informationen zu Terminen, Kontakten und Orten verknüpfen kann.

Teile dieser Technologie wurden in iOS und macOS integriert. Daniel Gross will sich nun wieder dem Startup-Wesen widmen, so der Gründer im Gespräch mit dem Branchendienst TechCrunch.

Meldung gespeichert unter: Künstliche Intelligenz (KI, Artificial Intelligence=AI)

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...