Apple verlagert Aufträge - Pegatron soll Billig-iPhone produzieren

Smartphones

Freitag, 31. Mai 2013 08:15
Apple_logo.gif

TAIPEH (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple will offenbar von seinem Zulieferer Foxconn abrücken und künftig noch mehr Geräte vom Konkurrenten Pegatron fertigen lassen, dies will zumindest das Wall Street Journal erfahren haben.

Demnach soll Pegatron das low-cost iPhone von Apple produzieren, welches noch später in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Pegatron fertigt bereits seit 2011 einen kleinen Teil der iPhones und hat seit 2012 begonnen, den iPad mini Tablet für Apple zu produzieren. Foxconn hatte bislang nahezu ein Monopol, wenn es um die Fertigung von Apple-Geräten im Mobile-Bereich ging. Nachdem die Aufträge von Apple eher abnehmen, soll nunmehr Foxconn die Fertigung eines eigenen Firefox OS-basierten Smartphones bzw. Tablets in Erwägung ziehen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...