Apple verklagt Motorola wegen Patentverletzung

Dienstag, 2. November 2010 08:36
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Nachdem der US-Mobiltelefonspezialist Motorola zuvor eine Patentklage gegen den iPhone-Hersteller Apple eingereicht hatte, schlägt der iPhone-Hersteller zurück und reicht seinerseits zwei Patentklagen gegen den Droid-Hersteller ein.

Apple wirft Motorola vor, sechs Multi-Touch-Patente und Patente im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche des iPhones verletzt zu haben, wie intomobile berichtet. Im Mittelpunkt der Klage stehen insbesondere die Motorola-Telefone Verizon Droid 2, Droid X, das Motorola Backflip, sowie die Modelle Chram, Cliq, das Cliq XT, das Devour und das i1. Apple fordert von Motorola Schadensersatz in nicht genannter Höhe sowie die Einstellung des Verkaufs der betreffenden Geräte. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...