Apple verbannt 5.000 iPhone Apps

Montag, 22. Februar 2010 09:13
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple hat iPhone Apps mit Erwachsenen-Inhalten von seinem App Store entfernt, wie der Branchendienst VentureBeat berichtet.

Im Mittelpunkt der Säuberungsaktion standen insbesondere sexuell anstößige Inhalte, in denen Frauen mit Bikinis oder nackt gezeigt wurden. Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Apple die betreffenden Entwickler in der Vorwoche informiert, entsprechende Änderungen vorzunehmen. Hintergrund ist offenbar der bevorstehende Verkaufsstart des neuen iPad Tablet Computer. Im Apple App Store stehen inzwischen mehr als 140.000 Anwendungen zum Download bereit. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...