Apple verabschiedet sich von Google Maps in der iCloud

Apple setzt weiter auf eigene Kartensoftware

Mittwoch, 10. Dezember 2014 08:13
Apple iCloud Logo

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat offenbar nunmehr auch die Kartensoftware Google Maps aus seiner iCloud geworfen. Zumindest wurde Google Maps auf iCloud.com nunmehr bei ersten Nutzern durch Apples eigene Kartensoftware ersetzt, wie der Branchendienst 9to5Mac berichtet.

Schon vor zwei Jahren hatte Apple Google Maps nicht nur aus seinem iOS Betriebssystem, sondern auch seinen meisten anderen Produkten geworfen, nach dem Apple mit seiner eigenen Kartensoftware in die Offensive gegangen war. Die Entfernung von Google Maps aus der iCloud für ausgesuchte Nutzer scheint damit der finale Schritt, um den Übergang zur eigenen Kartensoftware abzuschließen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple iCloud

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...