Apple: Update-Fauxpas und iBend-Problem sorgen für Kursrutsch

iOS 8 Update und iPhone 6 Plus sorgen für Negativschlagzeilen

Freitag, 26. September 2014 07:53
Apple iPhone 6

NEW YORK (IT-Times) - Apple-Aktien sind am Vortag an der Wall Street kräftig unter Druck geraten und deutlich unter die Marke von 100 US-Dollar gerutscht. Hintergrund waren ein fehlgeschlagenes Update (iOS 8.0.1) sowie Kritik am größeren iPhone 6 Plus.

Apple musste sich für die Unannehmlichkeiten für sein fehlgeschlagenes Update entschuldigen und versprach in den nächsten Tagen ein neues Update (iOS 8.0.2), welches die Probleme beheben soll. Zudem sorgte das „iBend“-Problem für Gesprächsstoff. Im Internet kursieren inzwischen diverse Videos, die zeigen, wie einfach sich das Aluminium-Gehäuse des iPhone 6 Plus unter Druck verbiegen lässt.

<iframe allowfullscreen="" frameborder="0" src="//www.youtube.com/embed/znK652H6yQM?rel=0"></iframe>

Meldung gespeichert unter: iPhone 6

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...