Apple unter Druck - Analysten widersprechen: iPhone 5 Nachfrage robust

Smartphones

Mittwoch, 16. Januar 2013 08:46
Apple iPhone 5 black

CUPERTINO (IT-Times) - Nach Berichten, wonach Apple die Bestellungen im Bezug auf LCD-Displays für sein neues iPhone 5 bei seinen Zulieferern halbiert hat, geben Apple-Aktien kräftig nach. Einige Analysten widersprechen nunmehr den Berichten.

So zum Beispiel Sterne Agee Analyst Shaw Wu. Eigenen Überprüfungen bei Zulieferern hätten ein anderes Bild ergeben, wonach die Nachfrage nachdem iPhone 5 weiter „robust“ sei, berichtet der AppleInsider mit Verweis auf den Analysten. Auch JP Morgan Analyst Mark Moskowitz stößt ins gleiche Horn. Laut Moskowitz seien die Gerüchte nur lauter als gewöhnlich und dürften bei Investoren zu Überreaktionen führen.

Wells Fargo Experte Maynard Um ist der Meinung, dass die Order-Kürzungen „keine neuen Nachrichten“ seien. Marktbeobachter weisen daraufhin, dass die Bestellmengen nach Weihnachten traditionell etwas niedriger seien, da das große Weihnachtsgeschäft vorbei ist. Gespannt blicken Anleger und Investoren daher auf die Apple-Zahlen und vor allem auf den Ausblick, den Apple am 23. Januar vorlegen wird. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...