Apple und Google wollen Rückerstattungen aus App Store Käufen vereinfachen

App Store Einkäufe - Geld zurück

Dienstag, 8. Juli 2014 09:15
Apple_AppStore_logo.gif

SEOUL (IT-Times) - Bislang war es für Konsumenten vergleichsweise schwierig, Geld aus App Store Einkäufen zurück zu erhalten. Dies soll nunmehr einfacher werden, versprechen Apple und Google.

Die südkoreanische Handelsaufsicht hat Apple und Google dazu angehalten, Änderungen vorzunehmen, wodurch Konsumenten bei einem App Store Einkauf künftig einfacher ihr Geld zurückerhalten können, wie der Korea Herald berichtet. So muss Apple künftig App Store Nutzern eine Benachrichtigung zusenden, wenn Geschäftsbedingungen geändert werden. Google muss im Rahmen seines Google Play Stores künftig die individuellen Rückerstattungskonditionen von Entwicklern berücksichtigen und ein entsprechendes System bereitstellen, welches dieses unterstützt. Beim Google Play Store hatten Nutzer in der Vergangenheit nur 15 Minuten Zeit, um Inhalte zu reklamieren. Inzwischen hat der Nutzer im Google Play Store jedoch quasi ein unbegrenztes Rückgaberecht, wenn wichtige Gründe zur Rückgabe der App vorliegen (z.B. fehlerhaftes Update). Google hatte zuletzt seinen Play Store durch eine Wear-Sektion erweitert.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...