Apple testet neues Feature im Safari Browser

Freitag, 15. April 2011 08:52
Apple

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple testet in seinem kommenden Safari Web-Browser ein neues „Do-Not-Track“ Feature, wie das Wall Street Journal meldet. Das entsprechende Feature soll ferner auch im kommenden Mac OS X Betriebssystem Lion Einzug halten, welches im Sommer auf den Markt kommen soll, so das WSJ weiter.

„Do Not Track“ ist der Versuch, Anwendern mehr Kontrolle an die Hand zu geben, wie persönliche Daten im Internet durch Werbetreibende gesammelt und verwendet werden. Vielfach werden solche Tracking-Daten von Werbefirmen verwendet, um zum Beispiel zielgenaue bzw. interessenspezifische Werbeanzeigen einzuspielen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...