Apple: Tablet-Goldader versiegt?

Mobile Computing

Freitag, 25. Oktober 2013 19:36
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Apple war einer der ersten Produzenten von Tablets. Nachdem das Unternehmen jahrelang den Tablet-Markt beinahe allein beherrschte, stießen zuletzt mehr und mehr Wettbewerber hinzu. Damit verstärkt sich auch der Preis- und Innovationsdruck.

Kalifornien war bereits in der Vergangenheit der Staat des Goldrausch-Phänomens. Tausende Siedler zogen in den Westen um ein Stück vom Reichtum durch Gold zu ergattern. Ähnlich lockt Kalifornien noch bis heute. Denn der Tablet-Rausch wurde vom Unternehmen Apple mit Sitz in dem US-amerikanischen Staat ausgelöst. Doch aktuell wurden die Prognosen für die Wachstumsraten von Tablets bis zum Jahr 2017 reduziert. Jährlich soll diese immer noch rund neun Prozent betragen. Der Grund dafür, dass die Prognosen gesenkt wurden, liegt in der geringeren Erwartung für die Nachfrage. Der Markt sei aktuell bereits genug gedeckt, um die Produktion von Tablets in China zurückzufahren. Nun werde insbesondere die kurzfristige Tablet-Produktion reduziert.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...