Apple streicht nach schwacher Nachfrage iPad-Ordervolumen zusammen

Tablet PCs

Mittwoch, 30. Januar 2013 08:00
Apple_iPad_4th.gif

TAIPEI (IT-Times) - Nach dem zuvor bereits Gerüchte laut wurden, wonach Apple sein Bestellvolumen im Hinblick auf iPhone-Displays drastisch gesenkt hat, gibt es erneut Gerüchte wonach Apple sein Bestellvolumen bezüglich seines 9,7-Zoll großen iPads deutlich reduziert hat.

Grund sei die deutlich schwächer als erwartete Nachfrage nach dem großen iPad, nachdem sich angeblich Kanibalisierungseffekte durch den iPad mini bemerkbar machen. Wie der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Industriequellen berichtet, hat Apple begonnen, sein Ordervolumen bezüglich Displays für den 9,7-Zoll iPad um mindestens 50 Prozent zu reduzieren. Im ersten Quartal 2013 soll Apple nur noch sechs Millionen Displays fürs erste Quartal 2013 bei LG Display bestellt haben, nachdem Apple zunächst zwischen 12 und 15 Millionen Panels geordert haben soll. Apple CEO Tim Cook äußerte sich im jüngsten Conference Call dahingehend, dass man keine Angst vor Kanibalisierungseffekten habe. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...