Apple stoppt Samsung’s Tablet-Verkauf

Dienstag, 2. August 2011 10:26
Samsung Unternehmenslogo

SYDNEY (IT-Times) - Samsung Electronics darf keine Tablets in Australien verkaufen, bis ein laufender Rechtsstreit zwischen Samsung und Apple entschieden ist. Darauf einigten sich die beiden Tablet-Hersteller nun, nachdem Apple Samsung harte Vorwürfe gemacht hatte.

Samsung soll sich für das neue Samsung Galaxy Tab 10.1 so Einiges beim Marktführer abgeguckt haben: Insgesamt zehn Apple-Patente soll die Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823) verwendet haben, darunter z. B. die „Look and Feel“-Anwendung und die Touchscreen-Technologie, wie der Nachrichtendienst Bloomberg mitteilte. Steven Burley, einer von Apple’s Anwälten, erklärte, dass man Samsung auch in weiteren Ländern stoppen wolle.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...