Apple stoppt iPhone 4S Verkäufe wegen Ausschreitungen in Beijing und Shanghai

Freitag, 13. Januar 2012 08:49
Apple_iPhone4S.gif

BEIJING (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat sich dazu entschieden, den Verkauf seines iPhone 4S in einigen seiner Apple Stores auf dem chinesischen Festland zu verschieben. Betroffen sind davon insbesondere der Apple Store in Beijing und Shanghai, nachdem es vor den Stores zu Tumulten kam, wie AllThingsD berichtet.

Ursprünglich sollte das iPhone 4S heute in China offiziell in den Handel kommen. Doch die Nachfrage nachdem neuen Apple-Smartphone war offenbar größer, als vom iPhone-Hersteller erwartet. Vor den Apple Stores bildeten sich lange Menschenschlangen. Die Nachfrage nachdem iPhone 4S war enorm, so dass das Handy in allen Apple Stores in China binnen kurzer Zeit ausverkauft war, bestätigte ein Apple-Sprecher gegenüber AllThingsD.

Unglücklicherweise habe man den Apple Store in Sanlitun aufgrund der irrsinnig langen Warteschlange aus Sicherheitsgründen nicht öffnen können, so der Apple-Sprecher weiter. Einige Menschen in den Schlangen sollen den Apple Store dann mit Eiern beworfen haben, heißt es in lokalen Medien. In absehbarer Zeit werde das iPhone 4S daher nicht in den Apple Stores in Beijing und Shanghai verfügbar sein, so der Apple-Sprecher.

Der Apple-Sprecher verwies darauf, dass interessierte Konsumenten das iPhone 4S auf der Apple-Webseite (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) oder beim Apple-Vertriebspartner China Unicom bestellen können. Zudem sei das iPhone 4S auch bei anderen autorisierten Händlern verfügbar, heißt es. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...