Apple stopft iPhone-Sicherheitslücke

Montag, 3. August 2009 09:13
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Softwarehersteller Apple hat am Freitag ein Softwareupdate für sein iPhone veröffentlicht, welches eine bestehende Sicherheitslücke des Apple-Handys schließen soll.

Dabei geht es um eine Sicherheitslücke im Zusammenhang mit SMS-Messaging, die von Forschern im Rahmen der Black Hat Computer-Konferenz in Las Vegas aufgedeckt wurde. Durch eine einfache SMS konnten Angreifer unter bestimmten Bedingungen die Kontrolle über das iPhone übernehmen, berichtet CNET.

Nach weniger als 24 Stunden, nachdem das Sicherheitsloch bekannt wurde, hat Apple reagiert und ein kostenloses Sicherheitsupdate zur Verfügung gestellt, so Apple-Sprecher Tom Neumayr. iPhone-Nutzer, die ihr Apple-Handy an den Computer anschließen, werden dazu aufgefordert, dass Update zu installieren. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...