Apple - steigende Lagerbestände drücken den Aktienkurs

iPhone-Hersteller unter Druck

Mittwoch, 26. Juni 2013 08:17
Apple_iPhone4S_white.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der Apple-Aktienkurs stand in den vergangenen Tagen unter Druck und unterschritt kurzeitig sogar wieder die Marke von 400 US-Dollar. Der Grund: Steigende iPhone-Lagerbestände sorgen für schlechte Stimmung am Markt.

Die Analysten aus dem Hause Jefferies haben zuletzt ihr Kursziel für Apple-Aktien von 420 auf 405 US-Dollar nach unten korrigiert. Jefferies-Experte Peter Misek senkte seine iPhone-Absatzschätzung von 30 auf 27 Millionen Einheiten für das dritte Fiskalquartal 2013. Für das vierte Fiskalquartal erwartet der Analyst nur noch 45 Millionen verkaufte iPhones.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...