Apple startet Umweltprogramm in China

Apple setzt noch stärker auf erneuerbare Energien

Montag, 11. Mai 2015 08:46
Apple_Store_Munich.gif

BEIJING (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat eine Reihe von Umweltprojekten angestoßen, wodurch insbesondere die Umwelt in China geschützt werden soll. Apple CEO Tim Cook will Lieferanten in China überzeugen, auf erneuerbare Energien in der Produktion zu setzen.

Hierfür wird Apple unter anderem in zwei chinesische Solarprojekte investieren. Die beiden PV-Projekte produzieren mehr Strom, als Apple in seinen chinesischen Niederlassungen benötigt. Ergänzend hierzu wird Apple mit dem World Wildlife Fund zusammenarbeiten, um bis zu einem Hektar Wald zu bewirtschaften. Dieses Waldgebiet soll Rohstoffe (Holz-Produkte, Papier) für das Unternehmen liefern. Mit diesem Schritt will Apple einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Meldung gespeichert unter: Solartechnik

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...