Apple: St. Paul Schulbezirk ordert iPads für 40.000 Studenten

Tablet PCs

Mittwoch, 27. August 2014 07:55
Apple_iPad_4th.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Es ist die bislang größte iPad-Order von einer staatlichen Schule. Die St. Paul Schulbezirk wird im Herbst eine iPad Initiative umsetzen und rund 40.000 iPads an Schüler und Studenten im Schuldistrikt der St. Paul verteilen, wie der The Star Tribune berichtet.

Der Schuldistrikt arbeitet schon seit einem Jahr an der Verbesserung der technischen Infrastruktur, heißt es. Daher sieht man sich auch in der Lage, die hohe Anzahl der neuen Geräte zu unterstützen. Im Juni hatte der Verwaltungsrat der Schule einem Leasing-Plan mit Apple über 5,72 Mio. Dollar zugestimmt, der auf 8,0 Mio. Dollar pro Jahr im Jahr 2015 bis 2016 klettern soll, wenn das iPad-Projekt vollständig in 61 schulischen Einrichtungen umgesetzt wurde. Der Schuldistrikt ist bereits im Besitz von über 27.000 iPads und 1.385 MacBook Laptops, die zunächst gelagert und dann im Oktober an die Schüler verteilt werden sollen. Zuvor wurde bekannt, dass Apple offenbar an einer neuen iPad-Generation arbeitet. (ami)

Meldung gespeichert unter: Tablets

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...