Apple soll 800 Mio. Dollar für Dropbox geboten haben

Montag, 12. September 2011 08:39
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple soll nach einem Bericht von Business Insider zufolge versucht haben, den populären Speicher- und Backup-Service Dropbox für rund 800 Mio. US-Dollar zu übernehmen.

So hätten sowohl Apple als auch Citrix Systems die Bücher von Dropbox inspiziert. In diesem Jahr dürfte Dropbox rund 100 Mio. Dollar umsetzen, jedoch hatte Dropbox das Apple-Angebot ausgeschlagen, wie es heißt. Dropbox bietet eine gleichnamige iOS und Android App an, mit der Nutzer Daten auf Telefonen mit dem PC und anderen Geräten synchronisieren können. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...