Apple soll 533 Mio. Dollar wegen Patentverletzung zahlen

Patentklage

Mittwoch, 25. Februar 2015 08:44
Apple iTunes 12

NEW YORK (IT-Times) - Eine US-Jury hat Apple zur Zahlung von 532,9 Mio. US-Dollar wegen der Verletzung von Patentrechten verurteilt. Hintergrund war eine Klage der in Texas ansässigen Smartflash LLC, wonach Apple drei Patente des Unternehmens verletzt haben soll.

Vor Gericht hatte die Patent-Holding Smartflash von Apple Schadensersatz in Höhe von 852 Mio. Dollar gefordert. Dem wollte die US-Jury aber nicht nachkommen und verhängte stattdessen eine Strafe in Höhe von 532,9 Mio. Dollar, wie Reuters berichtet. Zuvor wurde der Fall acht Stunden lang am U.S. District Court for the Eastern District in Texas verhandelt. Apple hatte zuvor argumentiert, dass man die Patente nicht mit Absicht genutzt habe, zudem zweifelt der Mac-Hersteller die Gültigkeit der Patente von Smartflash an.

Meldung gespeichert unter: iTunes

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...