Apple-Software verliert ihren Glanz

Betriebssysteme

Dienstag, 6. Januar 2015 11:19
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Apple scheint sein Alleinstellungsmerkmal zu verlieren. Die Software des Mac-Herstellers habe ihr Stigma der völligen Bug-Freiheit verloren, dies berichten zumindest Anwender.

Der prominente Apple-Supporter, Gründer von Instapaper und ehemaliger Chief Technology Officer bei Tumblr, Marco Arment hat sich kritisch zu der Entwicklung beim Technologiekonzern Apple geäußert. Demnach gäbe es eine rapide Verschlechterung bei der Qualität der Software. Mittlerweile sollten Mac OS-Releases mit der gleichen Skepsis betrachtet werden, wie Windows-Releases. In den vergangenen Monaten sei er auf seinem Mac auf immer neue Bugs gestoßen, so Arment. Gerade die Stabilität des Betriebssystems sowie die uneingeschränkte Fehlerfreiheit der Apple-Software ist bisher eine der wesentlichen Kaufargumente für ein Apple-Gerät.

Meldung gespeichert unter: Mac OS X

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...