Apple sieht sich weiterer Klage in China gegenüber

Mittwoch, 4. Juli 2012 08:06
Apple

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem Apple erst jüngst durch die Zahlung von 60 Mio. US-Dollar den Markenrechtsstreit um den Markennamen iPad mit der chinesischen Proview beilegen konnte, klagt nunmehr ein weiteres Unternehmen.

Der Haushaltselektronikhersteller Jiangsu Xuebao reklamiert die Copyright-Rechte für die chinesische Übersetzung von „Snow Leopard“ für sich. Das Unternehmen will eigenen Angaben zufolge die Rechte an dem Markennamen für das gleichnamige Apple-Betriebssystem bereits in 2000 registriert haben, berichtet Mashable. Jiangsu Xuebao fordert nunmehr Schadensersatz in Höhe von 80.000 US-Dollar. Apple hatte zwar in 2008 die Rechte an der Marke „Xuebao“ beantragt, aber nicht erhalten. Snow Leopard ist der Name des Apple-Betriebssystems Apple OS X Version 10.6, das in 2009 veröffentlicht wurde. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...